Johannes Voit

Johannes Voit

Foto: Christina Körte/Körber-Stiftung
Foto: Christina Körte/Körber-Stiftung

Komponist, Musikvermittler und Musikwissenschaftler

Johannes Voit, geboren 1980 in Nürnberg, studierte Schulmusik, Komposition und Anglistik/Amerikanistik in Dresden und Norwich (England) und promovierte in Musikwissenschaft. Zu seinen Lehrern zählten Günter Schwarze, Jörg Herchet und Franz Martin Olbrisch. Er nahm wiederholt an den Stockhausen-Kursen in Kürten teil und war 2004/05 Gasthörer in der Kompositionsklasse von Wolfgang Rihm in Karlsruhe. Während seines Studiums arbeitete er projektweise an verschiedenen Theatern als musikalischer Assistent (Staatsschauspiel Dresden) und Opernchorsänger (Theater Görlitz, Landesbühnen Sachsen) und war Mitglied im Sächsischen Vocalensemble Dresden.

Nach dem Studium war er als freischaffender Komponist, Musikvermittler und Kulturmanager tätig. Als Mitarbeiter des Instituts für Neue Musik der Dresdner Musikhochschule entwickelte er das Education-Projekt „Neue Musik erleben und gestalten“, das er bis 2012 leitete. Er war Stipendiat der Körber Masterclass on Music Education sowie Dozent des music career service Dresden. Er ist zudem Mitbegründer des Duos Klangkulisse, das sich auf die Vermittlung von Neuer Musik und zeitgenössischem Theater spezialisiert hat. Von 2012 bis 2015 war er als Referent für Musikvermittlung und PR an der Kölner Philharmonie im festen Anstellungsverhältnis tätig. Zu seinen Aufgaben zählten die Weiterentwicklung des Musikvermittlungsprogramms der Kölner Philharmonie und des Festivals „ACHT BRÜCKEN I Musik für Köln“ sowie die Konzeption und Durchführung von Musikvermittlungsprojekten für alle Altersgruppen. Einblicke in die internationale Szene der Musikvermittlung konnte er durch seine Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Education, Learning and Participation“ der European Concert Hall Organisation gewinnen.

2015 wurde Johannes Voit auf eine Juniorprofessur für Musikvermittlung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe berufen. Zudem ist er für Musikvermittlung am Max-Reger-Institut zuständig. Seit 2014 ist er zweiter Vorsitzender des Büro für Konzertpädagogik e.V.

www.johannesvoit.de