Termine

Plingpolyplü Fantastiko im Veedel

Im Herbst 2017 ist das Plingpolyplü Fantastiko bei Konzerten der Kölner Philharmonie in der Reihe Philharmonie Veedel Familie zu erleben.

Termine: 06.10.2017 16:00 (Bürgerzentrum Nippes), 07.10.2017 15:00 (Bürgerhaus Kalk), 08.10.2017 15:00 (Bürgerzentrum Engelshof), 09.10.2017 15:00 (Eltzhof), 14.10.2017 16:00 (Bürgerzentrum Chorweiler), 15.10.2017 11:00 (Comedia)

Weitere Informationen

 

Plingpolyplü Fantastiko in Rastatt

Am 13.10.2017 um 15:00 macht das Plingpolyplü Fantastiko in der Stadtbibliothek Rastatt Zwischenstation.

 

MaulAffenFeil

Schulprojekt im Rahmen des Festivals ACHT BRÜCKEN I Musik für Köln für Schülerinnen und Schüler der 3./4. Klasse. Termine im April 2017 nach Vereinbarung

 

[your initials] EXIT

3-tägiger Workshop in den Herbstferien für Menschen von 10 bis 99
Grexit, Brexit, Frexit, Oexit… Auszusteigen scheint das Gebot der Stunde zu sein. Menschen wandern aus, fliehen, steigen aus. Experimentalmusikerin Ortrud Kegel, Videokünstlerin Echo Ho und Komponist Johannes Voit greifen das Thema auf und laden Menschen jeden Alters ein eigene Exit-Strategien zu entwickeln. Dabei ist es allen selbst überlassen, woraus sie aussteigen möchten: Aus der Gesellschaft? Aus dem Hamsterrad? Aus der U-Bahn? Die TeilnehmerInnen entwickeln aus ihren individuellen Ideen eine Musiktheaterperformance, die Videokunst, experimentelle Musik und Theatertechniken einschließt. Mitmachen können alle, die Lust haben Musik zu erfinden, sich zu bewegen und zu experimentieren. Musikalische oder tänzerische Voraussetzungen sind nicht erforderlich, es können aber gerne Instrumente mitgebracht werden.

20.10. – 22.10.16, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr WORKSHOP
22.10.16, 17:30 Uhr öffentliche ABSCHLUSSPERFORMANCE
Melanchthon Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln

Anmeldung unter
Ortrud Kegel 0221 814704 oder okegel@netcologne.de
Teilnahmegebühr 10 Euro p.P., wem das nicht möglich ist, bitte anrufen!

Ein Workshop des Büro für Konzertpädagogik e.V. im Rahmen des Vermittlungsprogramms von ON- Neue Musik Köln, gefördert durch die Stadt Köln, in Kooperation mit der Melanchthon Akademie Köln

 

21.11.-12.12.201: Plingpolyplü Fantastiko auf Tour in baden-württembergischen Grundschulen

Eine rätselhafte Kiste ist im Klassenzimmer gelandet. Ein Möbelstück? Ein UFO? Ein Monolith von einem fremden Planeten? Doch es besteht kein Grund zur Beunruhigung: Zwei schrullige Klangforscher sind schon zur Stelle und untersuchen das Objekt, das sich mit wenigen Handgriffen aufklappen und in ein mobiles Klanglabor verwandeln lässt. Nach und nach kommt eine Vielzahl origineller Klangerzeuger zum Vorschein: Theremine, Synthesizer, riesige Lotosflöten, eine Kugelbahn, eine Zither, jede Menge Schlaginstrumente und Elektronik bilden das vielseitige Instrumentarium, mit dem die beiden KlangforscherInnen ihre Musik erfinden. Die zarten, wilden, poetischen und schrägen Stücke sind in die Geschichte von Dr. Ursula Marimba-Knaack und Klanghilf Klotz eingebettet, die sich nach anfänglichen Kompetenzstreitigkeiten gemeinsam an die Erforschung des Klangobjekts machen und dabei immer wieder die Kinder um Hilfe bitten.

Musik: Ortrud Kegel und Johannes Voit
Regie: Michael Mienert
Pädagogisches Konzept und Bau des Klangobjekts: Studierende der PH Karlsruhe

Jahrgangsstufe: 1-4
Projektzeitraum: 21.11.-12.12.2016
Umfang: 2 Tage (jeweils ca. 4 Schulstunden, Termine nach Vereinbarung)
Ort: in Ihrer Schule
Kosten: € 5,- pro SchülerIn (Ermäßigungen nach Absprache möglich)
Anmeldung und weitere Informationen unter musikvermittlung@ph-karlsruhe.de
Anmeldeschluss: 28.10.2016

Eine Koproduktion der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und des Büro für Konzertpädagogik e.V.

Ein Projekt des Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg e.V. Gefördert durch die Baden-Württemberg Stiftung und die Stiftung Landesbank Baden-Württemberg

 

19.10.2016, 9:00 Uhr: Plingpolyplü Fantastiko: Konzert für Kinder im Grundschulalter
Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Raum II/A020

Musik: Ortrud Kegel und Johannes Voit
Regie: Michael Mienert

Eintritt: frei
Voranmeldungen unter: musikvermittlung@ph-karlsruhe.de

 

24.09.2016, 19:00 Uhr: Experimentalchor Alte Stimmen: „…aber die Liebe bleibt…“
Johanneskirche, Viktoriastraße 1, 53840 Troisdorf

In seinem aktuellen Projekt „…aber die Liebe bleibt…“ widmet sich der Experimentalchor Alte Stimmen einem „immergrünen“ Thema: Der Liebe, wie sie einem in zahlreichen Facetten im Laufe eines langen Lebens begegnen kann. Die Sängerinnen und Sänger erzählen dabei selbst erlebte Liebesgeschichten, singen Lieblingslieder über die Liebe, kontrastieren das Ganze mit experimentellen, den erzählerischen Faden weiter spinnenden Klangflächen und freier Bewegung von Klängen im Raum. Einen optischen Rahmen bilden Overhead-Projektionen der Künstlerin Tina Tonagel.

Eintritt: Euro 10,00 / 8,00 (Schüler und Studenten) / Kinderkarte: Euro 2,00 (bis 13 Jahre)
Vorverkauf im Kirchencafé der Johanneskirche, Abendkasse und Einlass um 18:30 Uhr
Kartenreservierung unter 02234-79790 oder altestimmen@frenzen.net

Leitung: Ortrud Kegel, Alexandra Naumann, Brigitte Rauscher, Simon Rummel, Bernhard König
Overhead-Projektionen: Tina Tonagel

 

28.08.2016: Workshop „Singende Ästchen“ (mehrere ca. halbstündige Workshops zwischen 17 und 19 Uhr)
NeuLand e.V. / Köln / Schönhauser Straße Ecke Koblenzer Straße

In dem Workshop werden unter Anleitung kleine solarbetriebene Apparate gelötet und gebastelt. Diese erzeugen leise, variable Klänge, die an Insektengesänge erinnern und sich zudem mit der Lichtintensität verändern.
Die Teilnehmer dürfen ihre selbst gebauten Maschinen mit nach Hause nehmen.

Workshop für Kinder ab 8 Jahren , Jugendliche und Erwachsene (jüngere Kinder in Begleitung ihrer Eltern / Geschwister)

Leitung: Ralf Schreiber
Unkostenbeitrag: 5 Euro pro Person
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Die Workshops finden statt im Rahmen des Aktionstages …as time goes by…, an dem das Publikum eingeladen ist, im Grünen zu essen und zu trinken, Ausstellungen zu sehen, Klanginstallationen zu erleben, zwei Konzerte zu hören oder auch einfach nur einen schönen Tag im Garten zu verbringen.
Weitere Informationen

 

April – Mai 2016

„Das Instrument der Zukunft“ und „Klangwolken über dem Farbenmeer“. Schulprojekte im Rahmen des Festivals ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln

Projektleitung: Ortrud Kegel und Johannes Voit

 

16.03.2016: Experimentalchor Alte Stimmen: „…aber die Liebe bleibt…“
Alte Feuerwache Köln / Melchiorstr. 3 / Großer Saal

In seinem aktuellen Projekt „…aber die Liebe bleibt…“ widmet sich der Experimentalchor Alte Stimmen einem „immergrünen“ Thema: Der Liebe, wie sie einem in zahlreichen Facetten im Laufe eines langen Lebens begegnen kann. Die Sängerinnen und Sänger erzählen dabei selbst erlebte Liebesgeschichten, singen Lieblingslieder über die Liebe, kontrastieren das Ganze mit experimentellen, den erzählerischen Faden weiter spinnenden Klangflächen und freier Bewegung von Klängen im Raum. Einen optischen Rahmen bilden Overhead-Projektionen der Künstlerin Tina Tonagel.

Eintritt 8/10 Euro
Kartenreservierung unter 02234-79790 oder altestimmen@frenzen.net

Leitung: Ortrud Kegel, Alexandra Naumann, Brigitte Rauscher, Simon Rummel
Overhead-Projektionen: Tina Tonagel

 

27. November 2015: Leerstand

Schulprojekt Leerstand in Köln-Mülheim in Kooperation mit ON – Neue Musik Köln

 

26. November 2015: And the winner is…

Der JUNGE OHREN PREIS 2015 in der Kategorie LabOHR geht an das Büro für Konzertpädagogik und die Pädagogische Hochschule Karlsruhe für das Projekt Plingpolyplü Fantastiko.

 

 

 

 

Termine