Anke Eberwein

Anke Eberwein

Anke EberweinDipl. Kulturpädagogin

geboren 1969

1989-1994 Studium der Kulturpädagogik mit Hauptfach Musik an der Universität Hildesheim. Diplomarbeit zum Thema Konzertpädagogik.

1992 – 1998 Mitarbeit beim Deutschen Orchester- und Deutschen Chorwettbewerb des Deutschen Musikrats.

1995 Mitarbeit im Orchesterbüro des Orchesters der Beethovenhalle Bonn

1996 feste Mitarbeit in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kölner Philharmonie. Seit 1997 PR-Arbeit für Konzertagenturen, journalistische Tätigkeit für Musikzeitungen sowie freie konzertpädagogische Tätigkeiten. Studienpreis ’98 „Freizeit und Spiel in der Gesellschaft“ der Löwen Club-Stiftung.

1998 Veröffentlichung der Dokumentation „Konzertpädagogik – Konzeptionen von Konzerten für Kinder und Jugendliche“ (Hildesheimer Universitätsschriften Band 6, Hildesheim 1998).

1999 Referentin des Landesverbandes der Musikschulen in NRW und Koordination des Festivals Musikschule 2000.

1999 Mitgründung des Büros für Konzertpädagogik. Seitdem freiberufliche konzertpädagogische Tätigkeiten, Geschäftsführung und Projektmanagement im Büro für Konzertpädagogik: Erarbeitung konzertpädagogischer Konzeptionen, Programmgestaltung und Organisation von Konzertreihen und Schulprojekten, Konzertmoderationen, Kindermusikkurse, Redaktionelle Betreuung versch. konzertpädagogischer Netzwerke.

Netzwerk- und PR-Arbeit für Konzertveranstalter, Musikverlage und Musikfestivals.

Seit 2013 feste Mitarbeit im Musikbüro der Martinskirche in Kassel.

Freiberufliche Tätigkeiten im Bereich Musikalische Früherziehung und Musikalische Frühförderung, Referentin von VHS-Kursen im Bereich Singen und Musizieren in Altenheimen, Eltern-Kind-Musikgruppen, Musik in Kitas und Musik und Bewegung mit geistig Behinderten.

Mitwirkung als Flötistin in verschiedenen Ensembles und Theaterproduktionen, als Chorsängerin in verschiedenen Kammerchören und als Privatdozentin für das Fach Musik/ Blockflöte.